aspHalt > Projekte > Projekte und Aktivitäten

EU-Projekt "All4You"

EU-Projekt „All4You“

Mit der Umsetzung der Pilotaktionen in Kärnten wurde der Verein Kraftwerk durch die Abteilung 4 der Kärntner Landesregierung betraut. In Wolfsberg wurde das EU-Projekt in Kooperation mit der trägereigenen Einrichtung der Mobilen Jugendarbeit [aspHALT] umgesetzt. „Ziel des Projektes soll es sein, das Wissen über gesündere Alternativen zum Alkoholkonsum in der Zielgruppe zu steigern sowie zur Prävention und zur Bekämpfung von Risikoverhalten im Zusammenhang mit Alkohol beizutragen“.

In den Monaten Juni und Juli fanden drei Aktivitäten statt.

Aktivität 1: Rauschbrillenwanderung
Im Juni fand eine Wanderung mit Jugendlichen auf die Koralpe statt, bei der einzelne Koordinations- und Kooperationsspiele mit einer sogenannten „Rauschbrille“ durchgeführt wurden. Diese Rauschbrillen vermittelten einen optischen Promillegehalt von 0,8 Promille. Hierbei konnten wir Auswirkungen auf unseren Sehsinn, unser Gleichgewicht und unsere Reaktionsfähigkeit feststellen. Nach einer Pause bei der Großhöllerhütte machten wir uns auf den Rückweg. Nach der Wanderung fand eine Reflexionsrunde in der Anlaufstelle statt, bei der wir uns mit den partizipierenden Jugendlichen über die Erlebnisse mit der Rauschbrille austauschen konnten.

Aktivität 2: „Speib-nit-Sackl“
Das „Speib-nit-Sackl“ ist angelehnt an ein Angebot der Mobilen Jugendarbeit im Bezirk Mödling („Speib di ned an – nimm a Sackerl!“) und soll den Jugendlichen einen bewussteren Umgang mit Alkohol vermitteln. Auf der Außenseite der Tüte sind die wichtigsten Regeln zu einem gesünderen Alkoholkonsum dargestellt wie z.B., dass ein Fahrzeug bei Alkoholisierung nicht mehr bewegt werden sollte oder, dass genug (alkoholfreie) Flüssigkeit getrunken werden sollte oder betrunkene Mitfeiernde nicht alleine gelassen werden sollten etc... Im Sackl befindet sich ein Merkzettel zur Erkennung von Notsituationen und adäquaten Handeln (Erste-Hilfe-Maßnahmen, Notrufnummern etc.) und folgende Beigaben:
(x) Kondome, um in, durch Alkohol enthemmten Situationen, nicht auf Safer-Sex zu vergessen (HIV-Prävention)
(x) Erfrischungstücher, für ein Frischegefühl
(x) Müsliriegel, zur Aufnahme von Ballaststoffen, als Unterstützung des Körpers beim Alkoholabbau
(x) Kaugummi, um den alkoholbedingten Mundgeruch bekämpfen zu können
(x) Isotonisches Getränk, zur Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes und Wiederzufuhr der verlorenen Elektrolyte um die Auswirkungen reduzieren zu können

Aktivität 3: Gala-Dinner „Genuss einmal anders“
An einem Samstagabend wurde, als Kontrastprogramm zum „normalen Fortgehen“ der Jugendlichen, ein Gala-Dinner in den Räumlichkeiten von [aspHALT] organisiert. Zwei externe, junge Spitzenköche übernahmen die Speisenzubereitung und kreierten interessante antialkoholische Mocktails. Im gemeinsamen Kreis wurde der Abend genussvoll begangen stellte gleichzeitig den Projektabschluss hinsichtlich der stattfindenden Aktivitäten dar.

 

Zurück